Mit 38 % Anteil am ITK-Markt ist Telekommunikation einer der wichtigsten Hebel für eine nachhaltigere IT.

Sei dabei!


BÄUME
SPENDEN WIR AKTUELL

Für jeden Kunden, den wir in diesem Jahr gewonnen haben, spenden wir einen Baum. Du willst wissen, wo wir spenden? Dann klick hier!

Die Digitalisierung ist einer der wichtigsten Wirtschaftstreiber, aber auch verantwortlich für weltweit steigende CO2-Emission. Mit 38 % Anteil am ITK-Markt ist Telekommunikation einer der wichtigsten Hebel für eine nachhaltigere IT. Hier lassen sich dauerhaft und nachhaltig Energie und wichtige Ressourcen sparen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

Außerdem musst du ja nicht gleich die ganze Welt retten, denn auch kleine Schritte zeigen große Wirkung. Wir zeigen dir wie!
Angebot anfordern
Nachhaltig skalieren
Eine Inhouse-Telefonanlage ist nur schwer skalierbar. Wächst dein Unternehmen zu schnell, reicht die Kapazität nicht mehr und es muss eine neue Telefonanlage her. Eine Cloud-Telefonanlage ist einfach erweiterbar – ohne zusätzlichen Strom- oder Materialverbrauch.
Eine Basis viele Nutzer
Im Gegensatz zu einer Inhouse-Telefonanlage nutzen eine Cloud-Telefonanlage tausende von Kunden gleichzeitig. Sie ist also mit jedem zusätzlichen Nutzer effizienter. Das spart Energiekosten beim Betreiber.
Mehrere Standorte verbinden
Mit einer Cloud-Telefonanlage kannst du all deine Standorte untereinander verbinden. So ist keine lokale Einrichtung vor Ort notwendig und du sparst nicht nur Zeit und Geld, sondern vor allem auch Energie und Ressourcen.
Keine Wartung
Eine Cloud-Telefonanlage ist von überall konfigurierbar und es muss kein Techniker mehr anreisen, um sie zu warten. Das spart lange Anfahrtswege und senkt die CO2-Emission.
Sei dabei!
Materialsparend
Eine Cloud-Telefonanlage läuft über deine bestehende EDV-Infrastruktur. Das spart zusätzliche Verkabelung und damit nicht nur Plastik, sondern auch wertvolle Metalle.
Softphones nutzen
Ersetze einfach das Tischtelefon durch ein Softphone. Das spart nicht nur Strom, sondern auch Material wie Plastik und Metalle. Nicht zu unterschätzen sind auch die eingesparten Kosten bei der Produktion und Logistik.
Smartphone mit Softphone-App
Wenn du nicht auf ein Hardware-Telefon verzichten möchtest, kombiniere doch einfach dein Dienst-Smartphone mit einer Softphone-App. Das spart Strom und schont Ressourcen.
Virtuell statt Live
Ersetze echte Meetings öfter mal durch virtuelle Konferenzen mit unserer Videokonferenz-Plattform reventix rooms. Das spart dir nicht nur Reisekosten und senkt den CO2-Ausstoß ganz erheblich, sondern ist auch sehr sicher.
Mach mit!

JETZT ZUM WEBINAR ANMELDEN!

Mit einer nachhaltigeren IT Gutes tun ohne viel zu tun? Auch mit kleinen Schritten lassen sich dauerhaft und nachhaltig Energie und wichtige Ressourcen sparen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel. In unserem 30-minütigen Webinar am 18. Mai 2022 um 10:00 Uhr zeigen wir dir, welche Stellschrauben es gibt, um Telekommunikation kosten- und ressourcenschonender zu gesalten. Außerdem erfährst du, mit welchen Aktionen wir zum Klimaziel beitragen.

Jetzt unverbindlich anmelden
Dieser und viele weitere wissenswerte Fakten rund um nachhaltige Telekommunikation haben wir dir in einer umfangreichen Infografik zusammengefasst.
was wir bei reventix tun
100% Ökostrom
Wir versuchen unseren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten und setzen zu 100 % auf Ökostrom.
Grüne Rechenzentren
Der Großteil der reventix-Rechenzentren bezieht seinen Strom aus erneuerbaren Energien wie Wind-, Solar- oder Wasserkraft.
Nachhaltige Technik
Wir achten auch bei unseren Partnern auf Nachhaltigkeit. So nutzen wir in unserem Office zum Großteil Hardware von Anbietern, die selbst so CO2-sparend wie nur möglich produzieren und liefern.
Jobrad statt Auto
Viele reventix-Mitarbeiter:Innen nutzen ein Job-Fahrrad, mit dem sie täglich zur Arbeit fahren. Unser Vertrieb hat seine Kundenbesuche um 50 % reduziert und trifft mittlerweile viele Kunden bei virtuellen Video-Konferenzen.
Dir ist wichtig, dass deine Telekommunikation so nachhaltig wie möglich ist?
Dann sende uns eine unverbindliche Anfrage.
WO WIR SPENDEN

Links zu unseren Partnern:
https://onetreeplanted.org/

Warum wir das tun

Als Technologieunternehmen verursachen wir CO2. Dieses können wir zwar reduzieren, aber nicht komplett vermeiden. Deshalb haben wir uns für den Schritt der CO2-Kompensation entschieden, um unseren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Was uns wichtig ist

Uns ist es wichtig, dass „unsere“ Bäume nicht gepflanzt werden, um sie später wieder für Feuerholz zu roden. Deshalb haben wir uns bewusst dafür entschieden, in Projekte zu investieren, die zerstörte Wälder oder Flächen renaturieren und somit den CO2-Ausstoß nachhaltig kompensieren.

Unterstützte Projekte

Wir spenden Bäume für ein Projekt in Siebenbürgen, Rumänien. Aufgrund des Klimawandels sind dort große Teile des Tieflandes brach gelegen. Das Team vor Ort verwandelt dieses Land in gesunde Wälder und sensibilisiert die Bevölkerung damit diese Wälder gut erhalten bleiben.

Unsere Partner

Über Plant for the Planet lassen wir unser Büro CO2-zertifizieren und die Emission in Form von Bäumen spenden. Über One Tree Planted spenden wir die Bäume für Neukunden und Sprachkanäle. Beide Organisationen arbeiten gemeinnützig.