Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


konfigurationshilfen:tiptel:yeastar-s20

tiptel Yeastar S20


reventix SIP-Trunk Konfiguration

Bevor mit der Konfiguration des tiptel Yeastar Systems begonnen werden kann, müssen zunächst ein paar Einstellungen im Kundenportal der reventix vorgenommen werden.

Melden Sie sich hierzu im Kundenportal an und klicken auf „VoIP-Telefonanschluss“ und anschließend auf „Anschlüsse“.

reventix:sip_trunk.png


Auf der folgenden Seite bearbeiten Sie bitte den Anschluss (SIP-Trunk), an den das tiptel Yeastar System angeschlossen werden soll.

reventix:sip_trunk_bearbeiten.png


Nun müssen Sie noch die Einstellungen, wie in der Abbildung gezeigt, vornehmen.

Bitte beachten Sie insbesondere die folgenden drei Parameter:

  1. Bitte legen Sie hier eine Ortsvorwahl für den Anschluss fest.
  2. Stellen Sie „Abgehende Rufnummer (CLI)“ ein. Diese kann jedoch vom System überschrieben werden, sofern es eine gültige Rufnummer erhält. Sollte „CLIP-no-Screening“ aktiviert werden, findet keine Überprüfung der abgehenden Rufnummer statt.
  3. Damit eingehende Anrufe vom tiptel Yeastar System korrekt verarbeitet werden können, setzen Sie den Spezial-SIP-Header für die Rufnummernübermittlung bitte auf „P-Called-Party-ID“.

reventix:3.png


1. Einrichtung der VoIP Verbindung

Wählen Sie in der Navigationsleiste Ihres toptel Yeastar Systems den Punkt Einstellungen, dann klicken Sie im Auswahlmenü PBX auf den Punkt Verbindungen Hinzufügen und legen dann über VoIP Verbindung hinzufügen eine neue Verbindung an.

Anbietername reventix
Hostname/IP sipbase.de
Port 5060
Domäne sipbase.de
Bernutzername Ihre reventix Kundennummer
Anmeldename Ihr reventix Benutzername
Passwort Ihr reventix Passwort
Transport UDP
Traunk Status Hier können Sie den Account de- oder aktivieren

konfigurationshilfen:tiptel:tiptel-yeastar-s-serie_reventix.de-03.png

Zum Übermitteln fremder Rufnummern muss für den reventix SIPbase Anschluss die Option CLIP-No-Screening aktiviert sein.


2. Konfigurieren der DOD-Einstellung

Wählen Sie in der Navigationsleiste Ihres toptel Yeastar Systems den Punkt Einstellungen, dann klicken Sie im Auswahlmenü PBX auf den Punkt Verbindungen → Reventix und rufen dann über Bearbeiten das neue Menü auf. Hier wählen Sie den Reiter DOD aus und tragen in das Feld Globale DOD die Rufnummer ein, die Übertragen werden soll wenn Nebenstellen über keine eigene DOD verfügen. Mit Hinzufügen legen Sie bitte neue ausgehende Rufnummern im internationalen Format (z.B. für Deutschland 0049) für jede Nebenstelle an.

konfigurationshilfen:tiptel:tiptel-yeastar-s-serie_reventix.de-04.png


Speichern Sie die Einstellungen über den Button Speichern und wählen danach die Schaltfläche Änderungen anwenden an, damit die S-Serie die gespeicherten Einstellungen übernimmt. Klicken Sie danach auf die Schaltfläche und wählen Sie dann PBX-Monitor.

Der SIP-Trunk sollte jetzt als grüner Haken (Registriert) angezeigt werden.

konfigurationshilfen:tiptel:tiptel-yeastar-s-serie_reventix.de-05.png


3. Rufnummernformat für eingehende und ausgehende Routen

Für eingehende Routen müssen die Rufnummern jeweils im internationalen Format aber ohne führende Nullen, für Deutschland also mit 49… eingetragen werden. Weitere Möglichkeiten der Konfiguration eingehender und ausgehender Routen sind im Handbuch der S-Serie beschrieben.


konfigurationshilfen/tiptel/yeastar-s20.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/25 12:02 von Patrick Spittelmeister