Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


konfigurationshilfen:gigaset:auto-provisionierung_maxwell-tischtelefone

Einrichtung und Autoprovisionierung von Gigaset Tischtelefonen der Maxwell-Serie

Diese Anleitung gilt nur für folgende Gigaset Geräte:

Gigaset Maxwell 2
Gigaset Maxwell 3
Gigaset Maxwell 4
Gigaset Maxwell Basic

!Achtung! Erforderlich ist als Software Version mindestens 3.14.8


1. Telefon mit der Nebenstelle koppeln

konfigurationshilfen:snom:telefone:snom-endgeraete-einrichtung-reventix.de-01-08.png

Melden Sie sich unter login.sipbase.de mit Ihren Zugangsdaten an. Und gehen Sie im Menü auf den Reiter:

Telefonanlage → Nebenstellen.

Auf der rechten Seite öffnet sich Ihre Nebenstellenübersicht. Hier klicken Sie auf das Lupensymbol um das Menü der Nebenstelle zu öffnen.

konfigurationshilfen:snom:telefone:snom-endgeraete-einrichtung-reventix.de-02.png


1.1 Gigaset-Tischtelefon eintragen

  1. Endgerät → Telefon an Nebenstelle registrieren

konfigurationshilfen:gigaset:01_portal.png

1. Wählen Sie als Hersteller → Gigaset

konfigurationshilfen:gigaset:02.png

2. Wählen Sie das Modell des Gerätes aus.

3. Tragen Sie die MAC-Adresse des Telefons ein (zu finden auf dem Aufkleber hinten auf dem Gerät)

4. Sie können optional festlegen, welche Identität des Telefons für diese Nebenstelle verwendet werden soll.

5. Klicken Sie auf „Telefon hinzufügen“.


1.2 IP-Adresse für Provisionierung freigeben

Der folgende Schritt ist nur notwendig, falls Sie von Ihrer aktuellen IP-Adresse noch kein anderes Telefon an unserem System provisioniert haben. Ansonsten können Sie diesen Schritt überspringen.

Die Provisionierungs-Daten für unser System werden nur Geräte übermittelt, die von einer bekannten freigegeben IP-Adresse anfragen. Bei Geräten anderer Hersteller ist dazu die Eingabe eines Authentifizierungs-Codes notwendig. Aktuell bieten die Maxwell-Telefone keinerlei Möglichkeit zur Eingabe dieses Codes am Gerät. Daher ist es nötig die IP-Adresse über unser Kundenportal zu freizugeben.

1. Gehen Sie auf Telefonanlage → Telefon-Übersicht
2. Klicken Sie auf das IP-Freigabe-Symbol 3. Tragen Sie im folgenden Formular Ihre aktuelle IP-Adresse ein und klicken auf „Speichern“. Bitte beachten Sie, dass die dort vorgeschlagene IP diejenige ist, mit der Sie aktuell das Kunden-Portal aufgerufen haben. Die IP-Adresse des Telefons kann unter Umständen abweichen.

4. Die eingetragene Adresse erscheint nun in der unten zu sehenden Übersicht Ihrer freigegeben IPs.


1.3 Telefon starten

1. Starten Sie das eingetragene Telefon und warten bis auf dem Bildschirm die Meldung „Provisionierung wird durchgeführt…“ bzw. „Provisioning in progress…“ erscheint.

2. Danach sollte am unteren Display-Rand die Meldung „Neustart erforderlich“ zu lesen sein. Starten Sie das Gerät in diesem Fall neu. Falls stattdessen „IP-Freigabe erforderlich“ angezeigt wird, gehen Sie bitte zurück zum IP-Adresse für Provisionierung freigeben.

3. Nach dem Neustart und der automatischen erneuten Durchführung der Provisionierung sollte das Telefon die Nummer der Nebenstelle oben links im Display anzeigen und telefonieren können.


Ihr Telefon ist Einsatzbereit!

Wenn nach dem mehrmaligen Neustarten auf dem Display des Telefons ein Telefonsymbol und die Nummer der Nebenstelle erscheint, dann ist das Telefon fertig eingerichtet und Sie können sofort mit dem Telefonieren loslegen. Um die Funktionalität zu testen, können Sie den Echotest anrufen. Diesen erreichen Sie mit der Kurzwahl *43.


konfigurationshilfen/gigaset/auto-provisionierung_maxwell-tischtelefone.txt · Zuletzt geändert: 2020/02/05 14:00 von Kristina Fischer